Befehle

Aus becrafted.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Befehle sind wichtige Hilfsmittel, mit deren Hilfe im Spielgeschehen bestimmte Interaktionen ausgelöst werden können. Das kann beispielsweise die Auflistung von anwesenden Spielern sein (/list), Verwalten von Grundstücken (/rg) oder etwa Senden von Ingame Währung (/pay). Mit Befehlen können Features bedient werden, die ansonsten in Minecraft nicht steuerbar wären.

Durch die Vielzahl der Befehle verliert man leicht den Überblick. Oft unterscheiden diese sich zudem in Syntax und Handhabung, da sie von verschiedenen Entwicklern erstellt worden sind. Die meisten Befehle folgen aber einer gewissen Logik, sodass man nach kurzer Zeit die wichtigsten Befehle verinnerlicht hat. Für alles weitere bildet die Befehlsreferenz hier auf der Wiki eine gute Hilfe.

Generell werden Befehle von Plugins definiert. Manche Plugins sind sehr allgemein und bieten deswegen sehr viele unterschiedliche Befehle (z.B. Essentials). Üblicherweise beschränken sich die Befehle eines Plugins jedoch auf sehr spezielle Anwendungen. In diesem Fall sind die Befehle meist in dem entsprechenden Plugin Artikel detailliert.

Des Weiteren gibt es eine Sammlung der wichtigsten Befehle in der Befehlsliste.

Handhabung

Befehle werden im Ingame-Chat eingegeben. Hierzu muss dieser zunächst geöffnet werden, in der Standardeinstellung geht das mit "t". Der Befehl wird dann, beginnend mit einem Schrägstrich ("/", Umschalt+7 auf deutscher Tastatur), direkt in die Chatleiste eingegeben. Zum Absenden des Befehls nutzt man die Enter-Taste.

Ein Befehl besteht aus zwei Teilen: Dem Befehlsbezeichner und der Argumentliste. Der Befehlsbezeichner ist der Name des Befehls. Ihn gibt man direkt nach dem Schrägstrich ohne Leerzeichen in den Chat ein. Danach folgt optional die Argumentliste, jedes Argument getrennt durch ein Leerzeichen. Ein Befehl hat also folgende Struktur:

/Befehlsbezeichner Argument_1 Argument_2 Argument_3 .. Argument_n

Oft wird die Argumentliste dazu benutzt um Unterbefehle zu verwirklichen. In dem Fall sind die ersten k Argumente als Unterbefehlsbezeichner zu verstehen. Dies hat aber sonst keine weiteren Konsequenzen.

Legende

Befehl [Argument] = Optionales Argument
Befehl <Argument> = Pflicht Argument