Jobs

Aus becrafted.de Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

becrafted verfügt über ein Job-Center. Spieler können hier Jobs für andere Spieler anbieten.

In der Zukunft wird es möglicherweise verschiedene Arten von Jobs geben, im Moment geht es allerdings ausschließlich um Aushöhlarbeiten.

Vergeben von Jobs (Stadthalter = Arbeitgeber)

Über das Job-Center werden alle Jobs bekannt gemacht. Jeder Spieler, der bereits die Projektleiter Rechte erworben hat (weil er als Mitbauer in einem Projekt mit mindestens Eisen-Stufe ist) kann dies tun. Hierzu definiert er wie gewohnt eine Region

/rg define <job-region-name> <spieler-name>

Beispiel:

/rg define sanshan_hoehle2 ludorino

Danach definiert er den Job mit

/job define <job-region-name> <preis-pro-block>

Beispiel:

/job define sanshan_hoehle2 0.04

Achtung: Hierfür muss man sich in der Welt befinden, wo auch die Job-Region ist! Typischerweise steht man aber eh gerade in der Stadt, definiert dort ja die Region - und dann kann man dort auch gleich den Job definieren.

Man gibt also die Region an, die ausgehöhlt werden soll und zuletzt den Lohn, den man pro Block zahlen möchte. Man kann den letzten Parameter auch weg lassen, also die 0.04 im Beispiel, dann wird als Standard 0.01 als 1 cent pro abgebauten Block definiert. Hat die Höhle beispielsweise ein Volumen (//size) von 30x50x20 = 30000 Blöcken, gibt es hier 30000 * 0.04 = 1200 $ zu verdienen - d.h. vorausgesetzt, die Region ist komplett mit Blöcken gefüllt.

Der Arbeitgeber muss beim Anlegen den Jobs, einmalig den Lohn für alle in der Region existierenden Blöcke zahlen, das ist maximal Volumen * Preis/Block. Im Beispiel müsste der Stadthalter also $1200 zahlen.

In der Einführungsphase des Job Plugins wird das einstellen von Jobs kostenlos sein, später wird es ggf. eine Bearbeitungsgebühr geben.

Nach eingeben von /job define bekommt der Spieler eine Information über die Kosten. So kann man noch einmal alles überprüfen. Danach bestätigt man mit

/job confirm

Erst danach wird der Job angelegt. Er ist nun direkt schon aktiv, und im Job-Center wird auch augenblicklich das Schild mit der Job-Ausschreibung erscheinen.

Sollte man sich beim Job vertan haben oder nicht genug Geld besitzen o.ä. kann man das Definieren des Jobs einfach ignorieren und z.B. einen neuen Job mit /job define definieren. Das Abbrechen der Erstellung eines Jobs ist nicht notwendig!

Hat man den Job mit /job confirm aber bestätigt, ist der Jobs augenblicklich aktiv, ein entsprechendes Job-Schild wird im Job-Center ausgehangen. Dabei werden alle Jobs umsortiert - bspw. nach Preis/Block (später ggf. noch nach anderen Kriterien): Der lukrativste Job wird an den Dia-Block genagelt, darunter die nächsten usw. Arbeitnehmer können direkt loslegen (siehe unten bei Arbeitnehmer).

Der Arbeitgeber kann einen aktiven Job jederzeit abbrechen durch

/job cancel <job-region-name>

Achtung:

Damit Spieler zum Abbauort teleportiert werden können, muss es zumindest einen Bereich geben, wo 3 Blöcke platz sind. Sowieso müssen Spieler ja wissen, wo die Region ist. Auf Worldedit CUI kann man sich nicht verlassen an dieser Stelle. Daher der Rat:

Am besten oberhalb der auszuhöhlenden Region einfach überall 3 Blöcke frei fräsen!

Nutzen von Jobs (Arbeitnehmer)

Spieler können im Job-Center auf Arbeitssuche gehen. Die Idee ist, dass sie hier schnell und problemlos Geld verdienen können - ohne viel Verhandeln und Verbindlichkeiten. Vergebene Aushöhljobs werden auf Schildern angeboten.

Dort steht sowohl wer den Job angeboten hat, also auch wo das ist - und vor allem: Wieviel Lohn es pro abgebautem Block gibt.

Durch zweimaliges Klicken auf das Schild wird der Spieler zur Abbaustelle teleportiert. Dort kann der Spieler dann soviele Blöcke abbauen, wie er will.

Hinweise / Verhaltensregeln

  • Einen Rücktelport gibt es nicht, das wäre auch kaum spannender als /spawn, was es eh schon gibt.
  • Es gibt derzeit keine Regelungen oder Zwänge bezüglich der abgebauten Blöcke. Der Arbeitgeber kann hier die Spieler bitten, Cobble & Co. in von ihm bereitgestellte Kisten einzulagern, aber die Arbeitnehmer müssen sich nicht daran halten. Es ist absolut erlaubt, die abgebauten Blöcke einfach auf den Boden zu werfen und despawnen zu lassen!
  • Aber: Bitte seid besonnen und nehmt Rücksicht auf andere Arbeitnehmer (und den Arbeitgeber) und baut die Region so gut es geht von oben nach unten ab. Ein Durchbohren nach unten zerstört die Effizienz für Euch (und andere) und führt zu deutlich weniger Lohn. Es ist zwar langweiliger so, aber viel effektiver, was das Geldverdienen angeht.
  • Achtung: Es geht hier vorwiegend um Aushöhljobs unter Grund. Sehr oft weiß nicht einmal der Stadthalter, was sich mitten in einer Region befindet. Die Unsicherheit, was man dort findet ist genau wie in der Minemap (nur ohne Mobs). Es kann also auch hier passieren, dass sich unter einem Block ein riesiger Canyon befindet und man in den Tod stürzt. Bitte aufpassen und allein aus dem Grund schon nicht von oben nach unten durch bohren.